Vertiefungsseminar: Gartentherapie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Die Vertiefungsseminare zum Zertifikat “Gärten helfen Leben” greifen spezielle Themen aus dem Bereich der Gartentherapie auf und schaffen eine Möglichkeit sich intensiver mit dieser Thematik zu beschäftigen und ggf. zu spezialisieren.
In diesem Seminar geht es um die gartentherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Was unterscheidetdie Tätigkeit mit dieser speziellen Zielgruppe von der Arbeit mit Erwachsenen? Wo liegen  die Chancen und Möglichkeiten der gartentherapeutischen  Arbeit mit jungen Menschen ?


Inhalt:

– die wichtigsten Schritte der kindlichen Entwicklung
– die Bedeutung von Naturerfahrungen im Kindesalter
– das “Naturdefizitsyndrom” und Wege hin zu mehr Naturverbundenheit
– Fallbeispiele zu Krankheitsbilder aus der täglichen Praxis
– Therapieplanung und Hinweise auf sinnvolle Materialien und Werkzeuge
– Beispiele für Aktivitäten für Drinnen und Draußen und zu jeder Jahreszeit „ Grüne Kosmetik“ und Naturfarben aus Blüten, Blättern selbst herstellen.


Methodik

Einzel- und Gruppenarbeit, Übungen, Fallbeispiele, Diskussionen und Kurzvorträge, Rollenspiele.


Zielgruppe

Das Seminar zielt auf eine spartenübergreifende Weiterbildung ab.
Alle Interessierten aus der grünen Branche und dem Gesundheitswesen, insbesondere Absolventen der Basis-Ausbildung “Gärten helfen Leben”, Ergotherapie Pflege, Heilerziehungspflege, Arbeitstherapie, Heilpädagogik, Sozialpädagogik. Menschen die in den Bereichen Geriatrie, Neurologie,Pädiatrie, Orthopädie, Arbeitstherapie oder Psychiatrie tätig sind.


Teilnehmerzahl

Begrenzt auf 20 Personen, um auf die individuellen Erwartungen der Teilnehmer optimal einzugehen.


Moderatoren

  • Karoline Meixner-Katzmann, Pressbaum, Österreich Landschaftsarchitektin, Pädagogin und akademische Expertin für Gartentherapie und Gartentherapeutin, IGGT
  • Christiane Moser, Kufstein, Österreich, Ergotherapeutin mit Schwerpunkt Psychiatrie, Akademische Expertin für Gartentherapie, Grüne Kosmetik Pädagogin, TEH-Praktikerin, Mitinitatorineiner Gartengruppe für Schutzsuchende, Gemeinschaftsgärtnerin